Derzeit keine Beschränkungen durch COVID-2019 in unserem laufenden Betrieb bei B&S Logistik

Die aktuelle Lage auf Grund der Verbreitung von SARS-CoV-2  führt zu zusätzlichem Informationsbedarf. Wir möchten Sie daher in Kenntnis setzen, dass wir derzeit im grenzüberschreitenden Bahngüterverkehr keine Beschränkungen haben und rechnen im Moment auch mit keinen weiteren einschneidenden Maßnahmen.

Allerdings führen die behördlichen Vorgaben zu Verspätungen und eventuell auch Zugausfällen. Unsere Partner EVUs  und auch die Bahninfrastrukturen reduzieren den Personaleinsatz auf das Notwendigste. Das kann zu Verzögerungen bei der Fahrplanbearbeitung und betrieblichen Abwicklung führen. Wegen der Einstellung der Personenverkehre ist zB. die Anreise der Lokführer zu den Grenzbahnhöfen erschwert. Weiters führen Grenzkontrollen auch zu Verzögerungen im Bahnverkehr.

Wir und auch unsere Partner EVUs tun alles, um den Güterverkehr so gut wie möglich weiterzuführen und die damit verbundenen Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Alle mit der derzeitigen „Corona-Krise“ zusammenhängenden Verspätungen / Absagen und dergleichen werden vorerst als „Force Majeure- also höhere Gewalt“ eingestuft

Wir bitten um Verständnis und sind zuversichtlich die uns bevorstehenden Schwierigkeiten zu meistern und unseren Beitrag zur Aufrechterhaltung der Logistik zu leisten!

Für eventuelle Rückfragen steht unser gesamtes B&S Logistik Team jederzeit gerne zur Verfügung.